DJing Als DJ reich werden

Published on Dezember 19th, 2019 | by Dj DEE

0

Als DJ reich werden! | Teil 1. Finanzielles Mindset

Tach Bro!

die Überschrift klingt ziemlich reißerisch oder!? Also mal ganz ehrlich, um als DJ reich zu werden, bedarf es vielleicht ein bisschen mehr als die Tipps die ich dir hier geben kann. Aber ein kleines Vermögen von deiner DJ Gage aufzubauen (je nach Definition was du als Vermögen ansiehst) kann hierbei schon rausspringen. Solltest du als DJ sogar selbständig sein, ist hier vielleicht auch der ein oder andere Rat dabei, den du für deine Altersvorsorge mitnehmen kannst.

Schon einmal vorweg, ich bin kein Finanzberater oder ähnliches. In diesem Blogbeitrag schreib ich, welches und wie ich mir mein finanzielles Mindset in den letzten Jahren erarbeitet habe und in welche Finanzprodukte ich momentan investiere bzw. bei mir im Portfolio habe.

Bei den Finanzprodukten handelt es sich nicht um irgendwelche wilden Daytrayding, Swops oder was es da noch alles im Hochrisikobereich an der Börse gibt. Auch sind es keine Anleihen oder ähnliches wo es gar keine oder negative Zinsen gibt. Bevor wir aber ins Detail gehen, lass uns doch erst einmal an deinem finanziellen Mindset arbeiten.

Mindset, ein Anglizismus der so viel bedeutet wie „Denkart“; „Denkweise“; „geistige Haltung“ oder „Mentalität“. Es geht um Überzeugungen und um Glaubenssätze, die so fest verankert sein können wie, dass reale DJ’s nur mit Platten auflegen… aber das ist ein anderes Thema!

Also lass uns mal ein paar Vorurteile über Board werfen und daran arbeiten, dass du am Ende des Tages mehr Geld in der Tasche hast.

Was ist finanzielle Bildung!?

Denkst du, Aktien sind hoch riskant, Immobilien sind die beste Geldanlage der Welt und die Rente ist sicher? Woher kommen diese Glaubenssätze? Wie entsteht das finanzielle Mindset?
Deine finanzielle Denke wird von vielen Dingen geprägt. Als aller erstes von deinen Eltern, worin haben die investiert? Was ist deren Denkweise, wenn es um das Thema Finanzen geht? Sind diese eher risikoreiche Anleger oder gehen Sie eher auf Nummer sicher? Dein Umfeld, wie Freunde, Klassenkameraden oder Kollegen sind ebenfalls stark an deinem Denkprozess beteiligt und können dich stärker beeinflussen als du vielleicht denkst.

Somit solltest du dich immer unabhängig weiterbilden, am besten kannst du das über Podcasts, Youtube Videos oder Bücher.

Ein tolles Buch über zwei unterschiedlich denkende Familien ist ein Klassiker und es handelt von Robert T. Kiyosaki und seinen beiden Vätern. In dem Buch geht es um die Frage, warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm? Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen, und die anderen nicht! Robert T. Kiyosaki hatte in seiner Jugend einen »Rich Dad« und einen »Poor Dad«. Nachdem er die Ratschläge des Ersteren beherzigt hatte, konnte er sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen. Er hatte gelernt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt andersherum.

Ein wirklicher Klassiker wenn es um finanzielles Mindset geht und ich kann es euch nur ans Herz legen:

Weitere interessante Bücher für dein finanzielle Bildung wären:

Erst mal checken, wo du momentan finanziell stehst

Okay… wenn du dir von deiner DJ Gage ein kleines finanzielles Vermögen aufbauen willst oder auch was für deine Rente zu Seite legen willst, dann solltest du damit anfangen und deine momentane finanzielle Lage checken.

Wichtig ist, dass du dir einen finanziellen Notgroschen ansparst. Das sind meist 3-4 Monatsgehälter bzw. Monatsgagen. Jetzt denkst du dir, wieso soll ich sowas machen!? Ganze easy Bro! Jeder kann mal in eine finanzielle Notlage aus verschiedenen Gründen kommen. Einige Gründe wären zum Beispiel, dass ein Haushaltsgerät wie Waschmaschine, Herd, Kühlschrank etc… kaputt geht. Auch kann etwas mit deinem Auto sein und du musst es schnell in die Werkstatt bringen und hast, evtl. weil du kein Geld hast für die Reparatur, kein Auto um zum nächsten Gig zu kommen.

Ebenso könntest du arbeitslos werden oder du musst eine Durststrecke mit sehr wenig Gigs durchstehen. Also nichts wie los und spare dir Monat für Monat einen Notgroschen am besten auf ein Tagesgeldkonto zusammen. Und schon kann dich finanziell nichts mehr so schnell aus der Bahn werfen. Es wird dich mental befreien, eine Sicherheit in der Hinterhand zu haben, du wirst sehen!

Der Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerte

Kennst du auch die Meldungen von Lotto Millionären die nach ein paar Jahren wieder bankrott sind. Was denkst du, woran kann das liegen!? Ganz einfach, sie kennen den Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerten nicht. Lass uns doch einfach mal anhand eines kleinen Beispiels checken, was Verbindlichkeiten und was Vermögenswerte sind.

Fangen wir mit dem an, was so gut wie alle von uns haben und zwar sind das:

Verbindlichkeiten

Eines der größten Verbindlichkeiten in unserem Leben ist ein Eigenheim oder auch das Auto. Ja genau auch das Eigenheim ist eine Verbindlichkeit und kein Vermögenswert, auch wenn dir das die gängigen Finanzberater alle weiß machen wollen (Sorry, die wollen dir einfach auch nur einen Kredit verkaufen!). Denn dein eigenes Haus/Wohnung produziert erst mal weitere Verbindlichkeiten, sprich Kosten und keinen Cashflow, sprich weiteres Geld.

Aber auch ein Auto kostet dich jeden Monat viel Geld, abgesehen vom Sprit, Reparaturen und Verschleiß ist der Wertverfall mitunter der größte Posten. Und je größer und teurer das Auto umso höher ist der monatlich Wertverfall…

Also könnte man sagen, alles was dich Geld kostet und weitere Kosten produziert sind meistens erst einmal Verbindlichkeiten.

Vermögenswerte

Leider wissen die wenigsten Leute, was wirklich Vermögenswerte sind. Klassische Vermögenswerte wären zum Beispiel ein Tagesgeldkonto, Aktien, ETF’S, P2P-Kredite, Imobilien die du vermietest, aber auch Webseiten über die du Geld generierst oder geistiges Eigentum wie Bücher, Musik etc…

Ob ein Sparbuch – unter Berücksichtigung der aktuellen Zinsen und Inflationsrate – eine sinnvolle Geldanlage ist, ist jedem selbst überlassen. Laut Definition gehört das Sparbuch noch zu den Vermögenswerten.

Ein Vermögenswert ist also eine Geldquelle. Ein Vermögenswert bringt Geld in deine Kasse. Das Fachwort heißt: Cashflow positiv, also Geldfluss hin zum eigenen Portemonnaie.

Der Hebel ist dein Skillset!

Deine persönlichen Fähigkeiten und Bildung ist ein Hebel für deine Finanzen. Sprich, je mehr du kannst, desto besser wirst du verdienen. Und das hat jetzt nicht unbedingt was mit DJ Skillz wie Scratching, Mixing, etc… zu tun. Sondern hier geht es um Fähigkeiten wie Social Media-, Vermarktung- und Networking-Skills. Auch heißt das, je mehr du in diese Fähigkeiten investierst und diese ausbaust, je mehr kommt am Ende dabei heraus. Somit kann eine Investition in Onlinekurse für oben genannte Skills auch als DJ durchaus Sinn machen und sollte nicht als Ausgabe sondern als Investition gesehen werden.

Das heißt also Investition in dein Humankapital, sprich in dich, ist immer eine gute Sache! Du solltest also nie aufhören dich weiterzubilden. Wenn du dich als DJ weiterbilden willst, können wir dir die Onlinekurse der DJ Akademie „Auflegen mit Erfolg“ ans Herz legen. Zu diesem Zeitpunkt, wo ich das schreibe, ist mein Bro John Shaft noch an einem der letzten Kurse am Testen. Bis jetzt haben wir folgende Kurs für dich getestet:

1. Auflegen mit Erfolg | Deutschlands umfangreichste DJ Online Akademie im TEST (Die DJ Startrampe)

2. Auflegen mit Erfolg | Deutschlands größte DJ Online Akademie im TEST (Resident-DJ)

3. Auflegen mit Erfolg | Deutschlands größte DJ Online Akademie im TEST (Turntable Rocka)

Poliere deine Social Media Skills auf mit „Social Media like a Boss“ von Calvin Hollywood:

Investments

Eigentlich wollte ich mit den eigentlichen Investitionsmöglichkeiten bis zum nächsten Blogbeitrag warten. Dennoch finde ich es wichtig, dir gleich ein paar Dinge an die Hand zu geben, mit denen du sofort starten kannst.

Ein Vermögen aufzubauen ist bei den derzeitigen Zinssätzen deiner Bank Lichtjahre von deinem Ziel entfernt. Klar, dein Geld ist sicher – so sicher und eingeengt, dass es keinen Platz hat um sich zu vermehren. Mittlerweile stellt sich die Frage:

Geld ausgeben oder mit Risiko anlegen?

Alle Anlageformen, die ich dir hier vorstelle, haben eine Art Risiko! Aber das Geld auf einem so gut wie unverzinsten Konto versauern zu lassen, birgt auch ein Risiko, nämlich dass es durch die Inflation von durchschnittlich 2% ebenfalls immer weniger wert wird. Somit kannst du mit beiden Arten auch Geld verlieren. Also solltest du dir lieber ein paar Möglichkeiten anschauen, wo dein Geld frei wachsen kann. Immer mit mehr oder weniger Riskio im Hintergrund. Denn eines solltest du verinnerlichen, Rendite kommt von Risiko!

Bondora Go & Grow

Mit wenigens Mausklicks in nur ein paar Minuten kannst Geld anlegen, dass du übrig hast. Bei täglicher Verfügbarkeit bekommst du 6,75% Prozent Zinsen und sicherst dir ein (erstes) passives Einkommen. Das ist doch eine Verarsche!? Nein ist es ganz und gar nicht! >>Klicke hier um dein Geld zu vermehren!*<< . Zusätzlich bekommst du 5 Euro gutgeschrieben, direkt nach der Anmeldung. Für fünf Minuten fünf Euro – das ist ein guter Deal, oder? Skeptisch?

Bondora ist ein P2P Anbieter, dass heißt du kannst hier in Kredite von privaten Personen investieren. Bei Bondora Go & Grow* haben mich besonders überzeugt zu investieren:

  • Bondora investiert mein Geld im Hintergrund automatisch in Kredite, ohne das ich etwas tun muss.
  • Ich kriege 6,75 % Prozent Zinsen per Anno und diese werden Tagesaktuell gutgeschrieben.
  • Ich kann jederzeit auf mein Geld zugreifen und es mir überweisen (kosten je Überweisung 1€)
  • Das Geld kann sich innerhalb von 10 Jahren verdoppeln so werden schnell aus 10.000 EUR – 20.513,83 Euro!
  • Der Betreuungsaufwand ist extrem niedrig!
  • Kinderleicht und sehr benutzerfreundlich zu bedienen
  • und noch vieles mehr…

Mehr Informationen findest du im nächsten Teil dieser Blogbeitrags-Reihe. Wenn du nicht warten kannst, dann registriere dich bei Bondora Go & Grow. Dauert keine fünf Minuten und du bekommst jetzt dafür 5 Euro bei Bonita gutgeschrieben. Klicke hier*, fülle deine Daten aus und fertig.

Fazit:

Du bist also ein toller DJ hast viele Gigs und machst damit ganz gut Geld? Das alles hilft dir nicht, ein Vermögen aufzubauen. Denn wenn du nur konsumierst und nie investierst, ist dein Geld wie bei einem Lottomillionär oder reichen Erben ohne finanzielle Bildung einfach wieder weg. Also investiere nicht nur in deine DJ-Fähigkeiten sondern auch in dein finanzielles Wissen. Finde heraus, wo du momentan stehst. Solltest du Schulden haben, die du etwas schneller tilgen kannst, tu dies, bevor du in irgendetwas investierst. Lege dir einen Notgroschen an, den du am besten auf ein Tagesgeldkonto packst und einfach dort liegen lässt, es sei denn, ein „Notfall“ trifft ein und du benötigst das Geld.

Lerne den Unterschied zwischen Verbindlichkeiten und Vermögenswerten! Erweitere dein Skillset um noch mehr Umsatz zu generieren. Als nächstes geht es um das investieren. Einen kleinen Einblick habe ich dir schon gegeben in was ich investiere. Im nächsten Teil geht es dann um weitere Möglichkeiten um dein Geld zu vermehren. Also stay tuned!

DISCLAIMER: Ich bin kein Finanzexperte, Finanzberater etc…, hierbei handelt es sich um Anlagemöglichkeiten, die ich selbst nutze. Alle Anlageformen können mit Risiko behaftet sein, somit obliegt es euch, ob ihr in die genannten Anlageformen investiert. 

Hast du dich schon finanziell weitergebildet und möchtest dein Wissen bzw. deine Erfahrungen mit unserer Community teilen!? Dann schreib uns einfach an info@dj-bros.de oder hinterlasse dies unten in den Kommentaren.


About the Author

Dj DEE ist Mitglied in dem DJ-Team Spinning Agents. Schon seit er 16 ist steht er an den Decks... und hat hier einiges an Erfahrung sammeln können. Er kommt ursprünglich aus dem Bereich Hip/Hop und R&B. Hat aber seinen musikalischen Horizont recht schnell erweitert. Ein gutes House-, Chill-out- oder Electro-Set geht für Ihn ebenfalls vollkommen klar. Als Mitbegründer dieses Blogs hält er euch über alles Rund um das Thema Djing, Dj-Equipment und Music auf dem laufenden...



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top ↑