Du..." /> Die Veranstalter-Checkliste: Wie man eine tolle Party schmeißt! - Dj-Bros - Tipps & Tricks rund um das Thema DJing

DJing Veranstalter Checkliste

Published on Oktober 10th, 2018 | by Dj DEE

0

Die Veranstalter-Checkliste: Wie man eine tolle Party schmeißt!

YEEESSS BROOO,

Du liebst es, DJ zu sein und Du machst gerne Party. Warum nicht beides kombinieren und Deine eigene Party auf die Beine stellen. In Teil 1 unserer Beitragsreihe Wie kriege ich mehr GIGS? – Teil 1. „Werde dein eigener Veranstalter!“ verraten wir Dir, wie Du am besten startest. In Teil 2 „Werde dein eigener Veranstalter!“ **die Marketing Tools** haben wir Dir unsere Marketingtools an die Hand gegeben damit Du Dir bei der Umsetzung einiges an Zeit und Ärger ersparst. Im Teil 3 gibt es ein kleines Add-on, das heißt eine kleine Veranstaltungs Checkliste sowie Tipps von DJ’s, die schon erfolgreich Partys veranstalten. Das Ganze soll Dich, mit ein bisschen Augenzwinkern, in Deiner Entscheidung als Veranstalter durchzustarten bestärken. Aber auch als Zusammenfassung für die beiden ersten Teile fungieren. Hast du Bock drauf? Also… los geht’s.

Hier geht es zu den weiteren Teilen der Serie:

Wie kriege ich mehr GIGS? – Teil 1. „Werde dein eigener Veranstalter!“

Wie kriege ich mehr GIGS? – Teil 2. „Werde dein eigener Veranstalter!“ **die Marketing Tools**

Veranstalter ChecklisteWie Du weißt, wenn Du unsere ersten Beiträge gelesen hast, ist eine Party zu organisieren nicht so einfach, wie es sich vielleicht viele denken. Du wirst ein wenig Wissenschaft anwenden, ein paar einfache Regeln befolgen und Dich auf ein bisschen Glück verlassen müssen. Ach ja… und Du musst Deinen Freunden auch stündliche Updates schicken, damit sie nicht vergessen, Dir zu helfen, damit Du in das nächste Level aufsteigen kannst…

Spaß beiseite, es gibt eine Menge wichtige Dinge, die Du tun solltest, damit so ein Ereignis auch erfolgreich wird. Alles von Flyer Artwork (oder, sagen wir, Facebook-Banner) bis daran zu denken, dass Deine Veranstaltung online aufgeführt sein muss. Vertraust Du der folgenden Veranstaltungs Checkliste, dann kann schon fast nicht mehr so viel schief gehen und Deine Feier geht durch die Decke 😉

Wähle ein passendes Datum aus

Was du nicht machen solltest: Veranstalte eine Party in derselben Nacht wie die Geburtstagsfeier Deines besten Freundes, lege Deine Clubnacht an den Wochentag, wenn alle Deine Freunde am nächsten Tag arbeiten müssen, mach Dein Veranstaltungs-Debüt an einem Feiertagswochenende, wenn es zu viel Konkurrenz gibt, plane ein episches Event am Ende des Monats wo keiner mehr auch nur einen Cent hat.

Mach lieber folgendes: Plane die Feier einfach an Deinem Geburtstag, veranstalte Deine Clubnacht mitten in der Woche, wenn Du Student bist. Somit kannst du am Donnerstag schon einmal Pizza gegen den Kater einplanen, mach dein Veranstaltungsdebüt an garantierten großen Abenden, wenn alle Deine Freunde frei haben, plane Dein episches Event am Monatsanfang wo noch Geld in der Tasche ist.

Stell sicher, dass Deine Veranstaltung online ist

Hoffentlich hast du Deine Veranstaltung schon auf Facebook online gestellt. Jetzt musst Du nur noch dafür sorgen, dass Leute auf Deine Facebookveranstaltung aufmerksam werden. Die Veranstaltung mit Geld zu bewerben ist eine Option. Solltest Du aber eine etwas größer Fete haben, dann kannst Du Dir auch Gedanken über einen Ticketverkauf inkl. Vorverkauf machen.Social Media

Hol Dir einen Eintrag bei Eventbrite (oder anderen Onlineticketsystemen) und verlinke diesen mit Deiner Facebookveranstaltung. Somit wissen die Leute über Deine Party Bescheid und können durch den Vorverkauf schon Tickets erwerben. Dies ist eine gute Möglichkeit, um Deine Botschaft zu verbreiten und auf Knopfdruck mit Deinen sozialen Netzwerken zu teilen. Auch gibt es hier die Möglichkeit, Deine Zielgruppe zu bestimmen und zu messen, wieviel potenzielle Gäste auf Dein Event reagieren. Dieser Punkt wird für weitere Veranstaltungen essenziell!

Kümmere Dich um ein sickes Artwork!

Wenn Du einen Grafikdesigner oder Künstler kennst, treff Dich mit ihm, vielleicht möchte er mit Dir an Deinem Party-Artwork arbeiten . Wenn er das nicht möchte, finde einen lokalen Künstler, den Du bewunderst, sende ihm einfach online eine nette Nachricht. Ein wenig Geld hilft auch meist ein bisschen weiter…

Wenn Du eine richtige Clubnacht schmeißen willst, die ein cooles Gefühl vermitteln soll und ein bisschen Reputation verdient, musst Du das Ganze mit einer künstlerischen Vision verbinden. Auch eine coole Option ist es, das Ganze mit lustigen social Media Posts zu flankieren. Dafür brauchst Du ein paar witzige Vintage Fotos (Facebook) und Canva (kostenfreie Photoshop-Alternative) und schon kannst du hier was richtig cooles zaubern.

Alternativen, wie du ein geiles Artwork erstellen kannst, findest du ebenfalls im 2. Teil der Beitragsreihe.

Location: Finde einen Ort, an dem sich die Menschen wohlfühlen werden

Deine Clubnacht braucht eine schöne Tanzfläche, eine vernünftige Bar und ein fähiges Soundsystem. Stell sicher, dass die Eigentümer gute Leute sind, mit denen Du Geschäfte machen möchtest (klingt ein bisschen geschäftlich, aber in diesem Stadium geht es schon ein bisschen um das Business) und checke vorher, dass das Equipment im Club Deinem Standard entspricht. Finde eine Location, die zu Deiner Vision passt und wo Deine Freunde sich wohl fühlen würden. Willst Du es mystisch und dunkel? Halte nach einem Keller ausschau. Willst Du ein bisschen Klasse? Dann wäre vielleicht ein etablierten Club, die richtige Option für Dich. Starte nicht mit einem zu großen Veranstaltungsort. Du willst nicht, dass sich Deine Party völlig leer anfühlt, wenn etwas schief läuft.

Wenn Du wirklich ehrgeizig bist, versuche einen Veranstaltungsort abseits der ausgetretenen Pfade zu finden und mache diesen zu Deinem Zuhause. Beispiele wären ein leerstehendes Lagerhaus, Vereinsheim oder auch Jugenzentrum, hier kannst du Dein eigenes Soundsystem ausprobieren und alle Deine Freunde können ihren eigenen Schnaps mitbringen.

Bitte Deine Freunde auf Deiner Party zu spielen

Veranstaltungs ChecklisteWetten, Du kennst eine Menge DJs. Hol Sie zu Deinem Event. Frage am besten gleich die Plattendreher, die du sowieso schon kennst und als weiteren Schritt, die Influencer anderer sozialer Gruppen. Je mehr Crews Du zusammenbringst, desto mehr Menschen werden auftauchen. Sehe jeden weiteren DJ als Multiplikator, der seine ganz eigenen Leute mitbringt. Denn eine gute Party kann auch ein starkes Community-Zentrum sein: Es geht darum, dass Freunde zusammenkommen und zusammen eine richtig gute Zeit haben. Also richte Deine Fühler in Richtung anderer DJ’s aus. Du weißt nie, Du könntest mit deinen zukünftigen besten Freunden auflegen.

Ein besonderer Act hilft immer

Du kannst Deine Clubnacht um eine solide Basis an Partyvolk (meist Freunde und Bekannte) herum aufbauen, aber das braucht oft Zeit und Geduld bis hier etwas Größeres entsteht. Einen Boost bekommt Deine Veranstaltung aber, wenn Du einen etwas bekannteren DJ oder Act buchst. Nahmhafte Künstler werden dazu beitragen, Aufmerksamkeit und Leute auf Deine Nacht zu bringen. Aber sei vorsichtig: Versuche Künstler zu finden, die normalerweise nicht in Deiner Stadt spielen, oder Künstler, von denen Du weißt, dass die Leute definitiv davon begeistert sind, sie zu sehen. Stelle ebenfalls sicher, dass Du das nötige Kleingeld hast, um Dir die Buchungsgebühren leisten zu können. Für den Fall, dass Du nervös wirst, wenn Du and das viele Geld denkst welches du hier ausgibst, dann denke nur an eines: wenn Du DEN geilen Act oder DJ buchst, werden sie zu Deiner Party kommen.

DJ Partys veranstalten… Tipps von drei erfolgreichen Party Veranstaltern

„Lass uns eine DJ-Nacht in einem Club schmeißen!“ Ist eine gemeinsame Idee unter DJ-Freunden. Dies ist genau, wie viele erfolgreiche Party Reihen begonnen haben. Es ist nicht so einfach, wie Party Flyeres scheint, eine erfolgreiche Veranstaltung zu planen und dann pünktlich und budgetgerecht umzusetzen. Es gibt eine Menge Faktoren, die es dazu braucht. Zum Beispiel: den Veranstaltungsort zu koordinieren, Künstler zu buchen (auch wenn es nur Einheimische und Freunde sind) und dafür zu sorgen, dass eine Menge Menschen tatsächlich zu der Veranstaltung kommen.

Das Team von Digital DJ-Tipps hat hier mal 3 erfolgreiche DJ’s die sich als Veranstalter einen Namen gemacht haben nach deren Tipps für eine erfolgreiche Party gefragt. Und hier ist das Ergebnis:

Event-Promoter: Richie Panic und Corey Sizemore (Lights Down Low)

  •      Genre: California Jack Musik
  •      Ort: Los Angeles und San Francisco
  •      Jahre im Einsatz: 2006 bis heute

Lights Down Low ist eine Event- und Promotermarke, die seit zehn Jahren aktiv ist und einzigartige und aufstrebende DJ-Talente in Clubs in LA und San Fransicso bringt. Die Gründer, Richie und Corey, gaben konkrete Ratschläge, wie man Burnout vermeiden kann – indem sie ein echter Fan der von ihnen geförderten Musik sind:

Du musst ein Fan der Musik und der Künstler sein, die Du buchst. Es wird Dir im Laufe der Zeit einen langen Atem geben und Deine Begeisterung für das, was du tust, aufrechterhalten. Es wird Zeiten geben, in denen es viele Kopfschmerzen, verrückte Telefonanrufe und 1.000 E-Mails gibt. Aber wenn die Lichter angehen, der Klang und der Künstler gut ist, er alles aus den Decks rausholt, dann wirst Du wissen, dass es das alles Wert ist.

Obwohl wir im Laufe der Jahre viele Angebote bekommen haben, die wahrscheinlich finanziell gut gelaufen oder „einfacher“ zu verkaufen wären, haben wir uns dagegen entschieden. Denn wenn wir die Musik dieses Künstlers nicht selbst als DJs spielen geschweige denn hören… Wie kannst du eine Leidenschaft für diese Veranstaltung aufbauen!? Selbst ein kleinerer Künstler wird es leichter haben, gebucht zu werden, weil wir begeistert sind von dem, was er tut und wir ihn hören wollen.

Diese Art von Denkweise hat uns geholfen, alle möglichen Höhen und Tiefen zu überstehen und hat uns über zehn Jahre lang diesen seltsamen Scheiß machen lassen.

 Veranstalter Radha Agrawal (Daybreaker)

  •      Genre: Straight Edge Early Bird
  •      Standorte: 20+ Städte auf der ganzen Welt
  •      Jahre im Einsatz: 2013 bis heute Daybreaker ist ein Daytime / Morning Rave, von dem Du vielleicht schon mal gehört hast.

Party crowdDas Party Konzept bassiert darauf, eine Club-Party am Morgen anstatt in der Nacht zu erleben. Es war ein großer Erfolg – und die Gründer haben einige ziemlich einfache Tipps für angehende Veranstalter. Event bewerben: Finde tolle Menschen als Multiplikatoren!

Die Gründer haben auch spezielle Ratschläge für DJs. Der beste Tipp für DJs: lerne wirklich alle Musikgenres, nicht nur eines. Lerne Klassik, Hip Hop, Elektronik, Jazz. Werde eine Enzyklopädie des Wissens über Musik. Beim DJing geht es um die Verbindung mit der Community, für die du spielst. Verstecke Dich nicht hinter Deinem Computer. Zeig Dich den Leuten, die zum Tanzen da sind. Du bist der Anführer der Party.

Veranstalter des Events: Sep Ghadishah (aka DJ SEP)

  •     Häufigkeit + Ort: Monatlich @ The Elbo Room in San Francisco, Kalifornien
  •     Genre: Dub, Roots und Dancehall
  •     Jahre im Einsatz: 1996 bis September 2017

Dub Mission ist seit zwei Jahrzehnten eine Reggae-Nacht in San Francisco und hat die ganze Zeit über eine monatliche Residency im Elbo Room gehalten. Die Residency ist leider vorbei, aber DJ Sep fördert weiterhin Veranstaltungen unter dem Dub Mission Banner. Sie hatte, wie nicht anders zu erwarten war, gute Tipps für einen Veranstaltungsort:Der beste Rat, den ich habe, ist, dass man als Veranstalter eine Win / Win- Situation finden sollte. Der Partner mit einem Ort (z.B. Clubbetreiber), sollte professionell handeln und ein eigenes Werbesystem eingerichtet haben. Im Gegenzug solltest du dich bemühen, ein guter Partner zu sein. Denk immer daran, Deine Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen, sowohl für Dich selbst als auch für den Veranstaltungsort.

Sprich ausführlich mit dem Betreiber des Veranstaltungsortes, um dessen Erwartungen zu verstehen und Deine eigenen zu kommunizieren. Eine schriftliche Vereinbarung ist von Vorteil, damit die Spielregeln klar sind. Stelle in Deinem Vertrag sicher, dass die Veranstaltung eine ausreichende Zeit laufen kann, damit Deine Veranstaltung auch Erfolg haben kann (mindestens drei bis sechs Monate).

Hier geht es zu den weiteren Teilen der Serie:

Wie kriege ich mehr GIGS? – Teil 1. „Werde dein eigener Veranstalter!“

Wie kriege ich mehr GIGS? – Teil 2. „Werde dein eigener Veranstalter!“ **die Marketing Tools**

Beitrag inspiriert von folgenden Artikeln:

The promoter checklist: how to throw a great party

Throwing DJ Parties: Advice From Seven Successful Party Promoters

Wie schaut es bei euch aus? Habt ihr schon Erfahrung als Veranstalter? Oder noch einen Tipp für andere DJ’s die sich als Veranstalter probieren wollen?
Dann schreibt es uns einfach unten in den Kommentaren 😉


About the Author

Dj DEE ist Mitglied in dem DJ-Team Spinning Agents. Schon seit er 16 ist steht er an den Decks... und hat hier einiges an Erfahrung sammeln können. Er kommt ursprünglich aus dem Bereich Hip/Hop und R&B. Hat aber seinen musikalischen Horizont recht schnell erweitert. Ein gutes House-, Chill-out- oder Electro-Set geht für Ihn ebenfalls vollkommen klar. Als Mitbegründer dieses Blogs hält er euch über alles Rund um das Thema Djing, Dj-Equipment und Music auf dem laufenden...



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top ↑